• Tel.: +49 351 312 67 12+49 151 74120708
  • E-Mail: info@kunstgaleriehans.de
Suche
Suche Menü

Hassan J. Richter

Zur Person

Hassan J. Richter Portrait mit Kamera

Hassan J. Richter wurde am 20. März 1969 in Arnstadt/Thüringen geboren. Nach dem Abitur absolvierte er eine Ausbildung zum Straßenbautechniker und beschäftigte sich nebenbei kontinuierlich mit der Fotografie. Seit 2007 ist er als professioneller Fotograf tätig.

Richter sieht sich selbst als Monumentaldokumentar Ostdeutschlands. Sein Focus richtet sich auf die Folgen für dieses Gebiet nach der Wende von 1989. Globalisierung und die Verlagerung industrieller Produktion aus Europa haben seinen Blick auf die heutig betroffenen Regionen in ganz Europa erweitert. Er spürt den Wunden und Veränderungen nach, hebt diese punktuelle, lokalgeschichtliche Erfahrung metaphorisch auf eine allgemeine Ebene menschlichen Umgangs mit Erfolgen und Krisen, Höhen und Tiefen, Werten und Oberflächlichkeiten des menschlichen Daseins. Für Hassan J. Richter befindet sich das Thema „Verfall“ im Mittelpunkt seines künstlerischen Schaffens.

Ausstellungen in der KunstGalerieHans

“Verlassene Orte – lichte Momente” – 04. bis 25. November 2017
Ausstellungsfaltblatt “Blaues Wunder” – Neue Lost Places Fotografien Okt./Nov. 2019
Einblick in die Ausstellung “Blaues Wunder” – Neue Lost Places Fotografien

Weitere Ausstellungen und Kunstmessen

Hassan J. Richter nimmt regelmäßig bei zahlreichen Kunstmessen im In- und Ausland teil. Dazu zählen u.a.
MACPARIS printemps, Puls’Art Le Mans, ARTMUC München, ART INTERNATIONAL ZURICH, RHY ART FAIR BASEL, Accessible Art Fair Brussel

Letzte Ausstellungen:
“Vergessene Orte – Lichte Momente” im Offenen Kunstverein Potsdam 2019
Einzelausstellung „Ostdeutschland nach der Wende“ bei “Der Paritätische” Sachsen-Anhalt Magdeburg 28.01. bis 31.03.2019
Ausstellung in der Galerie Bucher, Weite, Schweiz 01.10. – 31.12.2018

Fotografien – Größen und Ausführungen

Im Folgenden sehen Sie eine Auswahl der Lost Places Fotografien von Hassan J. Richter.
Diese entstehen mit einer analogen Mittelformatkamera oder einer Plattenkamera (4×5 inch). Durch die analoge Fotografie können nicht nur hochwertige Abzüge erstellt werden, vor allem erfordert es eine besondere Herangehensweise. Jedes Foto verlangt Zeit und Ruhe und damit das Einlassen auf die Orte für die den jeweiligen Lichtverhältnissen entsprechende Motivauswahl. Die Grundlage für die intensiven Farben der Bilder ist ein Negativfilm (Kodak Ektar).

Wir bieten die Fotoarbeiten in limitierten Auflagen in verschiedenen Größen und Ausführungen an (echter Fotoabzug (C-Print), Fine Art Print, Druck auf Leinwand). So gibt es z. B.
Fine Art Print kaschiert auf Hartfaserplatte im Passepartout 40 cm x 50 cm ab 200 €
Fotoabzug kaschiert auf Alu Dibond hinter Acrylglas 50 cm x 70 cm ab 700 €
Fine Art Print kaschiert auf Alu Dibond 90 cm x 120 cm ab 1.750 €
Fragen Sie uns einfach über “Kaufinteresse” an.

“Biotop” und “Muschelfenster” sind übrigens Motive aus Dresden.

Arbeiten

Die rote Tür (2010)

Fotografie

Konzertpause II (2010)

Fotografie

Blaues Wunder (2019)

Fotografie

Die Glasur der Sonne (2016)

Fotografie

Die Spur der Sonne (2019)

Fotografie

Sonnendeck (2018)

Fotografie

Aufwärts (2018)

Fotografie

Nicht in Mitte (2014)

Fotografie

Kathedrale II (2014)

Fotografie

Die schwarze Witwe (2018)

Fotografie

Ufokommunismus (2017)

Fotografie

Trabant 601 (2015)

Fotografie

Sommer am Balkon (2010)

Fotografie

Oh mein Gott (2011)

Fotografie

Biotop (2012)

Fotografie

Muschelfenster (2011)

Fotografie

Zwielicht (2010)

Fotografie

Die grüne Bühne (2012)

Fotografie

Sonnenuntergang (2011)

Fotografie

Schulz & Co (2011)

Fotografie

Energy Scotty (2011)

Fotografie

Sport fällt aus (2012)

Fotografie

nach oben